#ZusammenGegenRechts

Gestern fand unsere erste Kreismitgliederversammlung in 2024 statt. Auf der Tagesordnung standen viele Formalia wie die Änderung der Satzung und Kassenordnung.  Außerdem gab es spannenden Berichte vom neuen Kreisvorstand, aus der Kreistagsfraktion und von unseren BDK-Delegierten. 

Unser Highlight war die Danksagung an die ehemaligen Mitglieder des Kreisvorstands. Seit November 2023 sind Mahfooz Malik, Sophie Joswig, Katy Walther und Robert Müller nicht mehr im Vorstand. Für ihr langjähriges Engagement für unsere Kreis wollen wir uns nochmal herzlich bedanken! 🫶 💚

Gestern fand unsere erste Kreismitgliederversammlung in 2024 statt. Auf der Tagesordnung standen viele Formalia wie die Änderung der Satzung und Kassenordnung. Außerdem gab es spannenden Berichte vom neuen Kreisvorstand, aus der Kreistagsfraktion und von unseren BDK-Delegierten.

Unser Highlight war die Danksagung an die ehemaligen Mitglieder des Kreisvorstands. Seit November 2023 sind Mahfooz Malik, Sophie Joswig, Katy Walther und Robert Müller nicht mehr im Vorstand. Für ihr langjähriges Engagement für unsere Kreis wollen wir uns nochmal herzlich bedanken! 🫶 💚

Zwischen trockenen Zahlenkolonnen und Fachdiskussionen ging es auch mal ein bisschen entspannt zu – die Klausur der Kreistagsfraktion Anfang Februar beschäftigte sich intensiv mit dem Haushaltsentwurf des Kreises Offenbach.
Unsere Analyse des Haushaltsentwurfs zeigt, dass dieser wenig Innovatives bietet und sich auf die Pflichtaufgaben konzentriert. Nachfolgend dazu ein paar Stichpunkte:
• Schulen: Hier ist der Kreis gut aufgestellt, in einzelnen Kommunen muss nachgesteuert werden.
• Umwelt-/Klimaschutz: Leider weiterhin eine schleppende Umsetzung unserer Initiativen der letzten Jahre.
• Mobilität: Der “Hopper” als moderndes On-Demand-Verkehrsmittel ist ein großer Invest, aber zukunftsweisend für die Entwicklung des öffentlichen Nahverkehrs.
• Finanzen: Hier ergibt sich ein Mehrbedarf z.B. durch Änderungen am Bundesteilhabegesetz, durch steigenden Einwohnerzahlen, durch die Einführung der wichtigen Schulsozialarbeit sowie steigende Aufwendungen bei Zinslasten, Energiepreisen und Personalkosten.
Wir erarbeiteten mehrere Änderungsanträge zum Haushalt, hier steht besonders das Thema Personalmangel im Fokus. Durch das zunehmende Ausscheiden der geburtenstarken Jahrgänge aus dem Berufsleben wird es für die Verwaltung immer schwerer, die notwendige personelle Ausstattung der Fachdienste aufrechtzuerhalten. Hierzu haben wir einige Initiativen entwickelt, die wir in einem separaten Beitrag vorstellen werden.

Zwischen trockenen Zahlenkolonnen und Fachdiskussionen ging es auch mal ein bisschen entspannt zu – die Klausur der Kreistagsfraktion Anfang Februar beschäftigte sich intensiv mit dem Haushaltsentwurf des Kreises Offenbach.
Unsere Analyse des Haushaltsentwurfs zeigt, dass dieser wenig Innovatives bietet und sich auf die Pflichtaufgaben konzentriert. Nachfolgend dazu ein paar Stichpunkte:
• Schulen: Hier ist der Kreis gut aufgestellt, in einzelnen Kommunen muss nachgesteuert werden.
• Umwelt-/Klimaschutz: Leider weiterhin eine schleppende Umsetzung unserer Initiativen der letzten Jahre.
• Mobilität: Der “Hopper” als moderndes On-Demand-Verkehrsmittel ist ein großer Invest, aber zukunftsweisend für die Entwicklung des öffentlichen Nahverkehrs.
• Finanzen: Hier ergibt sich ein Mehrbedarf z.B. durch Änderungen am Bundesteilhabegesetz, durch steigenden Einwohnerzahlen, durch die Einführung der wichtigen Schulsozialarbeit sowie steigende Aufwendungen bei Zinslasten, Energiepreisen und Personalkosten.
Wir erarbeiteten mehrere Änderungsanträge zum Haushalt, hier steht besonders das Thema Personalmangel im Fokus. Durch das zunehmende Ausscheiden der geburtenstarken Jahrgänge aus dem Berufsleben wird es für die Verwaltung immer schwerer, die notwendige personelle Ausstattung der Fachdienste aufrechtzuerhalten. Hierzu haben wir einige Initiativen entwickelt, die wir in einem separaten Beitrag vorstellen werden.

Lust mal wieder ins Kino zu gehen? Dann komm doch nach Dreieich! 🎦 

Am 20. Februar zeigen die GRÜNEN Dreieich dort den Film „Die Wannseekonferenz“. 

Weitere Infos findet ihr auf der Webseite der GRÜNEN Dreieich 

#GrüneDreieich #kinoabend

Lust mal wieder ins Kino zu gehen? Dann komm doch nach Dreieich! 🎦

Am 20. Februar zeigen die GRÜNEN Dreieich dort den Film „Die Wannseekonferenz“.

Weitere Infos findet ihr auf der Webseite der GRÜNEN Dreieich

#GrüneDreieich #kinoabend

An diesem Sonntag ist Bürgermeisterwahl in Egelsbach: Unser Wahlempfehlung ist ganz klar - Tobias Wilbrand 💪 

Tobias Wilbrand ist bereits seit 2018 Bürgermeister. Er ist erfahren, engagiert und durch und durch Egelsbacher. 

Wenn ihr mehr über ihn, seine Bilanz der letzten Jahre und sein Wahlprogramm wissen wollt, schaut auf seine Webseite oder Social Media bei @tobiaswilbrand 

#Egelsbach #Bürgermeisterwahl #grünekreisoffenbachland

An diesem Sonntag ist Bürgermeisterwahl in Egelsbach: Unser Wahlempfehlung ist ganz klar – Tobias Wilbrand 💪

Tobias Wilbrand ist bereits seit 2018 Bürgermeister. Er ist erfahren, engagiert und durch und durch Egelsbacher.

Wenn ihr mehr über ihn, seine Bilanz der letzten Jahre und sein Wahlprogramm wissen wollt, schaut auf seine Webseite oder Social Media bei @tobiaswilbrand

#Egelsbach #Bürgermeisterwahl #grünekreisoffenbachland

Gespräche & Austausch in lockerer Atmosphäre

Der Ortsverband der Seligenstädter Grünen bietet ab sofort einen regelmäßigen Stammtisch an.

Wir treffen uns jeden 1. Dienstag im Monat ab 19 Uhr im Gasthaus „Zur Guten Quelle“ Grabenstraße 20 in Seligenstadt, um uns in lockerer Runde auszutauschen und besser kennenzulernen.

Kommt einfach dazu, wir freuen uns auf Euch. Selbstverständlich sind auch Nichtmitglieder herzlich willkommen!

#grueneseligenstadt #stammtisch #gruene

Gespräche & Austausch in lockerer Atmosphäre

Der Ortsverband der Seligenstädter Grünen bietet ab sofort einen regelmäßigen Stammtisch an.

Wir treffen uns jeden 1. Dienstag im Monat ab 19 Uhr im Gasthaus „Zur Guten Quelle“ Grabenstraße 20 in Seligenstadt, um uns in lockerer Runde auszutauschen und besser kennenzulernen.

Kommt einfach dazu, wir freuen uns auf Euch. Selbstverständlich sind auch Nichtmitglieder herzlich willkommen!

#grueneseligenstadt #stammtisch #gruene

Am 27. Januar 1945 wurde das Konzentrationslager Auschwitz befreit, und damit die Gräueltaten und der millionenfache Mord der Nationalsozialistinnen und Nationalsozialisten der Weltgemeinschaft offenbart. Die Nazis bestimmten anhand ihrer rassistischen Ideologien, wer als Deutsch galt und wer nicht. Wer leben durfte und wer nicht. 

Der Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus geht über die bloße Erinnerung an die Vergangenheit hinaus – er mahnt zur Vorsicht in der Gegenwart.

Denn auch heute gibt es wieder Kräfte, die Pläne für Deportationen unserer Mitbürgerinnen und Mitbürger schmieden. Unsere Demokratie sieht sich Bedrohungen gegenüber, wie sie sie seit langem nicht mehr kannte. Wenn Menschen, die seit Jahrzehnten hier leben, darüber nachdenken, ob sie noch in Deutschland sicher sind, müssen alle Demokratinnen und Demokraten schützend vor ihre Mitmenschen und treten! 

Gegen Rechts zu sein, ist unsere demokratische Pflicht! Wir sind dafür verantwortlich, dass sich solche Gräueltaten nie wieder ereignen. Wir müssen sicherstellen, dass alle Menschen in Deutschland in Sicherheit und Frieden leben können. Unsere Werte - Freiheit, Demokratie, Gerechtigkeit, Vielfalt - sind nicht selbstverständlich. Sie müssen gelebt werden und sie müssen lautstark verteidigt werden. 

Deshalb gehen wir auf die Straße! Denn #NieWiederIstJetzt.

Am 27. Januar 1945 wurde das Konzentrationslager Auschwitz befreit, und damit die Gräueltaten und der millionenfache Mord der Nationalsozialistinnen und Nationalsozialisten der Weltgemeinschaft offenbart. Die Nazis bestimmten anhand ihrer rassistischen Ideologien, wer als Deutsch galt und wer nicht. Wer leben durfte und wer nicht.

Der Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus geht über die bloße Erinnerung an die Vergangenheit hinaus – er mahnt zur Vorsicht in der Gegenwart.

Denn auch heute gibt es wieder Kräfte, die Pläne für Deportationen unserer Mitbürgerinnen und Mitbürger schmieden. Unsere Demokratie sieht sich Bedrohungen gegenüber, wie sie sie seit langem nicht mehr kannte. Wenn Menschen, die seit Jahrzehnten hier leben, darüber nachdenken, ob sie noch in Deutschland sicher sind, müssen alle Demokratinnen und Demokraten schützend vor ihre Mitmenschen und treten!

Gegen Rechts zu sein, ist unsere demokratische Pflicht! Wir sind dafür verantwortlich, dass sich solche Gräueltaten nie wieder ereignen. Wir müssen sicherstellen, dass alle Menschen in Deutschland in Sicherheit und Frieden leben können. Unsere Werte – Freiheit, Demokratie, Gerechtigkeit, Vielfalt – sind nicht selbstverständlich. Sie müssen gelebt werden und sie müssen lautstark verteidigt werden.

Deshalb gehen wir auf die Straße! Denn #NieWiederIstJetzt.

Du bist den Rechtsruck in Deutschland satt? Dann werde JETZT Mitglied bei uns! 💚 

#noAfD #Grünwirkt #keinenMilimeterNachRechts #ZusammenGegenRechts #GrüneKreisOffenbach

Du bist den Rechtsruck in Deutschland satt? Dann werde JETZT Mitglied bei uns! 💚

#noAfD #Grünwirkt #keinenMilimeterNachRechts #ZusammenGegenRechts #GrüneKreisOffenbach

Veranstaltungen

Herzlich Willkommen

bei den Grünen im Kreis Offenbach

Aktuelles

Zum Blog-Archiv