Katy Walther: Unsere Stimme für grüne Verkehrspolitik im hessischen Landtag!

Wir sind froh, dass sich Katy weiterhin für nachhaltige und sozial-gerechte Mobilität im Landtag engagieren! Es braucht Stimmen wie ihre, die sich weiterhin laut und klar für die Verkehrswende einsetzten. Viel zu lang war das Auto das Zentrum unserer Verkehrspolitik. Nun müssen die Fehler der Vergangenheit aufgearbeitet werden, damit Mobilität klimaneutral, komfortabel und bezahlbar ist.

Danke liebe Katy für deinen Einsatz! Hier findet ihr Katys Statement zu ihrer Rolle als verkehrspolitische Sprecherin:

“Fünf Jahre lang habe ich mit Karin Müller, MdL im Landtag Verkehrspolitik in der grünen Fraktion gemacht. Und es waren schöne, aber auch anstrengende Jahre. Wir konnten viele grüne Erfolge für die Verkehrswende in Hessen erzielen: Der größte für mich persönlich war das Nahmobilitätsgesetz als Reaktion auf das Volksbegehren Verkehrswende Hessen, dass wir mit der CDU vereinbaren konnten, obwohl es nicht im Koalitionsvertrag stand. Und das es nun zu verteidigen gilt. Denn die Verkehrswende wird es nach allem, was im Koalitionsvertrag steht, in den nächsten fünf Jahren schwer haben. Schön waren für mich auch die Begegnungen mit Verbänden, Vereinen, Interessengruppen und Bürger*inneninitiativen. Und natürlich auch die zahlreichen Demos für Klimaschutz im Verkehr und echte Wahlfreiheit für die Menschen bei ihrer Mobilität. Stolz bin ich auf die Enquetekommission zur „Mobilität in Hessen 2030“, aus der ich für meine künftige Arbeit viel mitgenommen habe. Es gab aber auch schmerzliche Momente. Dazu gehören die Rodung des Dannenröder Forsts und des Fechenheimer Waldes für neue Autobahnen und die Polizeieinsätze zur Räumung der besetzten Rodungsgebiete, die ich als parlamentarische Beobachterin begleitet habe. Mit der neuen „Hessen-GroKo“ wird es eine andere Verkehrspolitik geben: mehr Straßenbau, weniger Anstrengungen für Verkehrssicherheit, lebenswerte Städte, Wahlfreiheit und Klimaschutz im Verkehr. Es braucht also mehr denn je grünen Kampfgeist, parlamentarische Initiativen und gemeinsame Aktionen mit den NGOs. Deshalb freue ich mich, dass ich zur „Verkehrspolitischen Sprecherin“ der grünen Fraktion ernannt worden bin und auch in den kommenden fünf Jahren für die Mobilitätswende in Hessen streiten darf.”

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.