Landesbedienstete brauchen ihr Landesticket!

Aktuell mehren sich Gerüchte, dass das landesweit gültige Ticket für Beschäftigte des Landes Hessen (Landesticket) auf der Kippe steht. Aus GRÜNER Sicht wäre dessen Wegfall jedoch ein folgenschwerer Fehler, der Jobs beim Land unattraktiver macht, die Verkehrswende unnötig verzögert und einer echten Wahlfreiheit des Verkehrsmittels für die Landesbediensteten entgegensteht. Rund 150.000 Menschen würde der Verlust des Tickets drohen. Durch die Mitnahmeregelungen wären aber indirekt auch Kinder und Ehepartner*innen der Beschäftigten betroffen.

Dazu sagt unsere grüne Landtagsabgeordnete für den Westkreis, Katy Walther, in ihrer Funktion als verkehrspolitische Sprecherin der GRÜNEN:

Die Existenz des Deutschlandtickets wäre indes kein Grund, den Landesbediensteten das Ticket nicht mehr proaktiv anzubieten, so Walther weiter: