Tobias Wilbrand – Euer Bürgermeister für Egelsbach

10.01.2024

Tobias Wilbrand ist unser grüner Kandidat für die Bürgermeisterwahl in Egelsbach. Hier findet ihr sein Wahlprogramm:

Bereits in den letzten sechs Jahren habe ich wichtige Weichen für die grundsätzliche Ausrichtung unserer Gemeinde gestellt. Mit dem Leitbild, dem Investitionsprogramm bis 2027, dem Verkehrskonzept und dem Klimaaktionsplan wurden wichtige Grundsatzentscheidungen in der Gemeindevertretung getroffen, die den Rahmen für die Entwicklung der nächsten Jahre vorgeben.

Die kommenden sechs Jahre werden wichtig für die Entwicklung unseres Heimatorts. Zum einen muss der Jahrzehnte andauernde Investitionsstau weiter abgebaut werden, und zum anderen muss Egelsbach für die Herausforderungen der Zukunft, von der Kommunalfinanzierung bis zum Klimawandel, fit gemacht werden.

Ich will diesen Rahmen nun mit konkreten Wahlversprechen füllen:

Wahlversprechen 1: Ich saniere mit Augenmaß

Wir müssen in den nächsten Jahren mit Augenmaß und kreativen Lösungen vorgehen, um den Sanierungsstau abzubauen und gleichzeitig die finanzielle Handlungsfähigkeit der Gemeinde zu erhalten.
In Egelsbach sind zahlreiche Liegenschaften seit vielen Jahren sanierungsbedürftig. Sie sind nicht nur in keinem guten Zustand, sondern erfüllen in verschiedenen Bereichen auch nicht mehr die rechtlichen Vorgaben und Standards.
Die Sanierung aller Gebäude wird viel Geld kosten und personelle Ressourcen binden. Der gesamte Investitionsbedarf liegt bei über 60 Mio. Euro, rund das Doppelte von dem, was die Gemeinde jährlich durch Steuern und Gebühren einnimmt.
Mein Fokus liegt auf nachhaltiger Sanierung im Bestand, unter Berücksichtigung der Vorgaben für Blitz- und Brandschutz, Barrierefreiheit und Energieeffizienz.

Wahlversprechen 2: Ich sorge für stabile Finanzen

Seit 2020 gab es keine Steuer- und Gebührenerhöhungen, stattdessen erzielen wir kontinuierlich Überschüsse und haben eine Rücklage von über 7 Mio. Euro aufgebaut.

Mein Ziel bleibt: Vermeidung weiterer Grundsteuererhöhungen durch vorausschauende Finanzplanung und bedachte Investitionen.

In den ersten beiden Jahren meiner Amtszeit war eine Grundsteuererhöhung leider unumgänglich, um die Gemeinde finanziell zu stabilisieren. Gemeinsam mit dem Fachdienst Finanzen haben wir jedoch erfolgreich Konsolidierung betrieben, indem wir Transparenz geschaffen, Prozesse optimiert und Kosten reduziert haben. Diese dient nicht nur der Bewältigung aktueller Herausforderungen ohne zusätzliche Belastungen für die Bürger, sondern ermöglicht auch eine nachhaltige Finanzierung kommender Investitionen, ohne den Haushalt übermäßig durch Kredite zu belasten.

Wahlversprechen 2: Ich sorge für stabile Finanzen

Seit 2020 gab es keine Steuer- und Gebührenerhöhungen, stattdessen erzielen wir kontinuierlich Überschüsse und haben eine Rücklage von über 7 Mio. Euro aufgebaut.

Mein Ziel bleibt: Vermeidung weiterer Grundsteuererhöhungen durch vorausschauende Finanzplanung und bedachte Investitionen.

In den ersten beiden Jahren meiner Amtszeit war eine Grundsteuererhöhung leider unumgänglich, um die Gemeinde finanziell zu stabilisieren. Gemeinsam mit dem Fachdienst Finanzen haben wir jedoch erfolgreich Konsolidierung betrieben, indem wir Transparenz geschaffen, Prozesse optimiert und Kosten reduziert haben. Diese dient nicht nur der Bewältigung aktueller Herausforderungen ohne zusätzliche Belastungen für die Bürger, sondern ermöglicht auch eine nachhaltige Finanzierung kommender Investitionen, ohne den Haushalt übermäßig durch Kredite zu belasten.

Wahlversprechen 3: Ich führe eine leistungsstarke Verwaltung

Eine leistungsstarke Verwaltung ist eine Grundvoraussetzung für die Erfüllung meiner Wahlversprechen. In meiner ersten Amtszeit wurde die Hälfte der Positionen in der Verwaltung neu besetzt, entweder um unbesetzte Positionen zu füllen oder um Rentenabgänge zu kompensieren.

Auch in der Zukunft müssen wir alles tun, um unbesetzte Stellen zügig neu zu besetzen und Fachkräfte langfristig an uns zu binden. Ich setze hier auf gezielte Anleitung von Nachwuchskräften sowie Weiterbildung und attraktive Arbeitsbedingungen, um bestehendes Personal zu binden und talentierten Nachwuchs zu gewinnen. Außerdem müssen wir weiterhin in die Ausbildung von Fachkräften investieren.

Zugleich stehen strukturelle und prozessuale Veränderungen an, um durch Digitalisierung bürgernahe Dienstleistungen effizienter zu gestalten. Klar definierte Strukturen und optimierte Abläufe sind der Schlüssel für eine noch schnellere und effizientere Bearbeitung Ihrer Anfragen.

Wahlversprechen 4: Ich kümmere mich darum, dass Egelsbach auf die Folgen des Klimawandels vorbereitet ist

In diesem Zusammenhang gilt meine besondere Aufmerksamkeit der Anpassung von Kitas und Verwaltungsgebäuden an die veränderten klimatischen Bedingungen.

Darüber hinaus stehen auch die Ursachen des Klimawandels in meinem Fokus. Hier sollten wir ebenfalls unseren Beitrag leisten. Maßnahmen wie die Umrüstung der Straßenbeleuchtung, die vermehrte Errichtung der Photovoltaikanlagen und die energetische Sanierung der Gebäude stehen dabei im Mittelpunkt.

Die Verkehrswende ist hier ein weiteres Thema, dem ich ein eigenes Wahlversprechen gewidmet habe. Gemeinsam mit der Gemeindevertretung werde ich Anreize für Haushalte, Industrie und Gewerbe schaffen, um aktiv zur Minderung des Klimawandels beizutragen, für eine nachhaltige und lebenswerte Zukunft in Egelsbach.

Wahlversprechen 5: Ich mache Egelsbach alternative Mobilitätsangebote

In den nächsten sechs Jahren werde ich mich dafür einsetzen, das von Bürgerinnen und Bürgern erarbeitete und von der Gemeindevertretung beschlossene Leitbild umzusetzen. Dieses fordert eine bessere Balance zwischen den verschiedenen Verkehrsteilnehmern.

Das von der Hochschule Darmstadt entwickelte Verkehrskonzept macht hierzu konkrete Vorschläge. Für deren Umsetzung werde ich mich in den nächsten Jahren einsetzen, um das Radfahren und Laufen innerhalb des Ortes attraktiver zu gestalten.

Zusätzlich werde ich mich dafür einsetzen, dass der öffentliche Personennahverkehr verbessert, Elektromobilität gefördert und ein Car-Sharing-Angebot für Egelsbach angeworben wird.

Wahlversprechen 6: Ich erhalte und stärke die soziale Infrastruktur in Egelsbach

Traditionell zeichnet sich Egelsbach durch eine überdurchschnittlich gute Kinderbetreuung, engagierte Seniorenarbeit und vielfältige Vereinstätigkeit aus. Ich werde auch in den nächsten sechs Jahren alles daransetzen, diese Errungenschaften zu bewahren und sinnvoll zu stärken.

Insbesondere in der Kinderbetreuung müssen wir Fachkräfte halten und neue Kräfte gewinnen. Hier setze ich auf Ausbildung und die Steigerung der Attraktivität als Arbeitgeber.

Die Umsetzung des Rechtsanspruchs auf Ganztagesbetreuung ab 2026 erfordert zusätzliches Personal, auch hier müssen wir kreative Lösungen zusammen mit der Schule erarbeiten.

Auch die Seniorenarbeit gewinnt an Bedeutung, und die Zusammenarbeit mit Langen soll intensiviert werden.

In Bezug auf Vereine möchte ich die gute Zusammenarbeit der letzten Jahre fortsetzen. Gemeinsam suchen wir nach Wegen, wie das Ehrenamt weiter gestärkt werden kann – eine Chance bietet die bevorstehende 750-Jahrfeier im Jahr 2025.

Wenn ihr mehr über Tobias Wilbrand erfahren wollt, klickt hier.

Wahlversprechen 5: Ich mache Egelsbach alternative Mobilitätsangebote

In den nächsten sechs Jahren werde ich mich dafür einsetzen, das von Bürgerinnen und Bürgern erarbeitete und von der Gemeindevertretung beschlossene Leitbild umzusetzen. Dieses fordert eine bessere Balance zwischen den verschiedenen Verkehrsteilnehmern.

Das von der Hochschule Darmstadt entwickelte Verkehrskonzept macht hierzu konkrete Vorschläge. Für deren Umsetzung werde ich mich in den nächsten Jahren einsetzen, um das Radfahren und Laufen innerhalb des Ortes attraktiver zu gestalten.

Zusätzlich werde ich mich dafür einsetzen, dass der öffentliche Personennahverkehr verbessert, Elektromobilität gefördert und ein Car-Sharing-Angebot für Egelsbach angeworben wird.

Wahlversprechen 6: Ich erhalte und stärke die soziale Infrastruktur in Egelsbach

Traditionell zeichnet sich Egelsbach durch eine überdurchschnittlich gute Kinderbetreuung, engagierte Seniorenarbeit und vielfältige Vereinstätigkeit aus. Ich werde auch in den nächsten sechs Jahren alles daransetzen, diese Errungenschaften zu bewahren und sinnvoll zu stärken.

Insbesondere in der Kinderbetreuung müssen wir Fachkräfte halten und neue Kräfte gewinnen. Hier setze ich auf Ausbildung und die Steigerung der Attraktivität als Arbeitgeber.

Die Umsetzung des Rechtsanspruchs auf Ganztagesbetreuung ab 2026 erfordert zusätzliches Personal, auch hier müssen wir kreative Lösungen zusammen mit der Schule erarbeiten.

Auch die Seniorenarbeit gewinnt an Bedeutung, und die Zusammenarbeit mit Langen soll intensiviert werden.

In Bezug auf Vereine möchte ich die gute Zusammenarbeit der letzten Jahre fortsetzen. Gemeinsam suchen wir nach Wegen, wie das Ehrenamt weiter gestärkt werden kann – eine Chance bietet die bevorstehende 750-Jahrfeier im Jahr 2025.

Wenn du mehr über Tobias Wilbrand erfahren willst, klicke hier.

Artikel kommentieren